hörraumkonzert

BEWUSST HÖREN - ZWISCHEN SPANNUNG UND ENTSPANNUNG


UNSERE ZUTATENLISTE:

 

ein ungewöhnliches Instrumentarium aus Stein, Wasser, Kupfer, Holz, Eisen und Glas, 

handgeschmiedete Bronzegongs,

ein Musiker mit einem Gespür für Nachklang und Stille,

ein warmer und lärmfreier Raum,

für das Publikum ein ungestörtes Hören und Lauschen im Sitzen oder Liegen, vorzugsweise mit geschlossenen Augen

DAS GESCHEHEN

 

In welcher Abfolge das unterschiedliche Material im Konzert erklingen wird, ist festgelegt. Auch festgelegt mitlerweile ist die Art der Klangerzeugung, die eine Auswirkung hat auf die Gestalt der Klänge und auf das Klangempfinden der Hörenden. Die Dynamik, die Ausgestaltung und der Ausdruck entspringt improvisatorisch dem Moment "vom Gewesenen zum Gegenwärtigen". Dabei kennt diese Art Konzert kaum starke Brüche, sondern Übergänge der Stille. Stille ist ein wesentliches Element der Hörraumkonzerte. Und manchmal lassen die Klänge hören, auch wenn sie in der Stille schon längst nicht mehr hörbar sind.

 

 

DIE HÖRENDEN

 

In einem Zustand zwischen Spannung, Entspannung und Konzentration folgen sie ihrer Wahrnehmung. Ob sie den "sound" als eine Klanggestalt sehen, Bilder und Geschichten entwickeln im Wechsel der Klänge, ob sie sich hörend entspannen zwischen Bewegung und Stille, ob sie sich in einen meditativen Zustand begeben und / oder konzentriert eine Wahrnehmung über ihr Hören entwickeln, "ob sie.......... oder........", es bleibt der eigenen Entscheidung der Hörenden und dem Moment überlassen. Es gibt viele Möglichkeiten der Rezeption und des Genusses beim Hörraumkonzert.

HÖRRAUM UND GONGS

Der Gong, als nur eines von vielen Instrumenten beim Hörraumkonzert, wird hier bewußt mit einer Zurückhaltung die Lautstärke betreffend gespielt und auch jeweils nur ein Gong für sich. Der Spieler lenkt seine Aufmerksamkeit in einem besonderen Maß auch auf die Hörenden.

 

Im Gegensatz zum Hörraumkonzert steht bei einem Gongkonzert die Entwicklung der "Komposition" im Vordergrund und die Gongs als Instrumente. Sie werden hier nicht nur einzeln gespielt, sondern erklingen über Phasen auch chorisch im Ensemble.

VERANSTALTERINFOS UND ORGANISATIONSFRAGEN

ZUM HÖRRAUMKONZERT