VORSCHLAG FÜR EINE KULTURVERANSTALTUNG IN DOWNGELOCKTEN ZEITEN

Wenn für Sie und für mich in den diversen vielfältigen Feldern unseres kulturellen Wirkens die Durchführung und Planung von Veranstaltungen oder Ausstellungen im gewohnten Stil und nach bekannter Art derzeit im Coronatunnel nicht möglich ist, warum nicht wechseln ins Ungewohnte, Unbekannte, Andere, FremdArtige, der Situation angepasst, ? - neue Orte, neue Maßstäbe, neue Versuche - und finanziell ohne Risiko. Vorausgesetzt ist, dass möglicherweise ab Frühsommer / Herbst eventuell kleine Gruppen um 15 - 30 Personen wieder sicher in einem Raum oder Innenhof zusammentreffen können.

Guten Tag,

danke, dass Sie der Einladung in meiner mail gefolgt sind. Für eine mögliche gemeinsame und kurzfristig geplante Veranstaltung in Coronazeiten stelle ich als Vorlage das folgende Format zur Betrachtung vor.  HÖRRAUMKONZERT

Hier ein Kurzprofil in Schlagworten: geringer Raumbedarf, für kleine Hörergruppen konzipiert, eigentlich künstlerisch gedacht, hat durch seine besonders ausgleichende und tiefe Wirkung auf Hörende auch vitalisierende und spirituelle Anteile (Rückmeldung von Hörer*innen), ist kurzfristig und überschaubar zu planen und durchzuführen, finanziell ohne besonderen Anspruch

Nähmen Sie meine „Vorlage“ an, machte ich Ihnen folgenden Vorschlag zur Zusammenarbeit:


Ihre Aufgabe:

Sie sorgen sich um einen Raum, in dem mindestens 10 und vermutlich höchstens 35 Besucher*innen auf Bäderliegen oder Stühlen und mit genügendem Abstand Platz finden könnten. ( in einer Ausstellung, in einem großen Treppenhaus, in einer Kirche, Kapelle, in einem Studio, in einem historischen Gebäude etc.)  Sie organisieren in diesem Raum eine

(bis drei mögliche) Hörraumveranstaltung(en) an einem Tag.


Meine Aufgabe:

Ich bereite Ihnen, auch kurzfristig, zur Werbung eine PDF Datei vor, die Sie für Mails in Ihrem Verteiler und für andere Werbeformen wie Flyer etc. nutzen können. Zusätzlich schicke ich Ihnen einen Presseartikel und Pressefotos. Am vereinbarten Veranstaltungstag reise ich an, baue auf und spiele die Veranstaltung(en).


Finanzierungs-

vorschlag

Beitrag der Besucher*innen: 10,- € bis 17,- € 

Aufteilung der Einnahmen: 70 % für den Hörraum, 30 % für einen gemeinnützigen Zweck oder für die Veranstalterkasse. Pro Veranstaltungstag wäre ich bereit, bis zu drei Hörraum-veranstaltungen an einem Ort zu spielen!


Verbindlichkeit

und Risikomini-

mierung

Die Veranstalter*innen garantieren Hörraum einen gemeinsam festzulegenden Minimum-betrag, der sich nach dem Ort und den realistischen Voraussetzungen und Möglichkeiten der Veranstalter*innen bemisst.

Ist es drei Tage vor Veranstaltungsbeginn für die Veranstalter*innen abzusehen, dass sie die Minimumgarantie nicht aufwenden können, können sie die Veranstaltung spätestens 48 Stunden vor Beginn telefonisch absagen. Dann wären keine anzurechenbaren Kosten entstanden und der Minimumbetrag entfällt.


Ein mögliches

zweites und

drittes Konzert am Veranstaltungstag

Für ein mögliches zweites oder drittes Konzert am gleichen Tag wird gemeinsam eine geringere Minimumgarantie festgelegt.


Konzerte an

zwei aufeinander-folgenden Tagen möglich

Die grundsätzlichen Bedingungen pro Veranstaltungstag bleiben die gleichen. Der örtliche Veranstalter übernimmt für den zweiten Tag einen Spesenbetrag von insgesamt 50,- €.


Eine Alternative für institutionelle Veranstalter

 Wir können eine übliche Festgage vereinbaren.


Fahrtkosten

 Pro 50km Anfahrt (von Münster zum Veranstaltungsort) entstehen Transport- und Fahrtkosten von 35,- €.


GEMA

entfällt


Weitere

Informationen

 

im Menue unter  HÖRRAUMKONZERT

 


Im zweiten Halbjahr 2022 sind wir hoffentlich wieder mit der Installation und den Workshops unterwegs. Auch dazu biete ich eine Zusammenarbeit an und lade Sie ein, die gesamte Webseite aufmerksam durchzulesen. Eventuell sehen Sie ja eine sinnvolle Zusammenarbeit aus Ihrer Perspektive und mit Ihren Arbeitsschwerpunkten oder entwickeln entsprechende Phantasien dazu, sei es in alter Organisations- und Planungsart, oder in einer neuen.

 

herzliche Grüße

Klaus Reiber