bewusst hören - bewusst handeln

eröffnet den Teilnehmenden, sich dem eigenen Hören zu widmen und sich der Phänomene gewahr zu werden, die im Zusammenspiel des Hörsinns mit anderen Sinnen wirken können. Fremdes und Bekanntes an sich und Anderen zu erkennen, das Vergnügen an Bewegung, körperlich und geistig, sowie die Einladung zur Begegnung, und gewiss auch Spielfreude kennzeichnen die Workshops.

 

Übungen aus der Schauspielerausbildung, Bewegung und Spiel, Fremdbeobachtung und Selbsterfahrung, phänomeno-logische Betrachtung, und ein reger Austausch über das Erfahrene ist Methode. Präsenz, Empathie, Improvisation, Intuition, Resonanz, Stimmführung, chorisches Verhalten, schöpferisches und dialogisches Handeln können thematische Begleiter sein.